❤️ Hurra, am 20.01.2019 sind wir Papa und Mama geworden ❤️

Enyo (Emil) vom Brunnenfeld

Deckrüde

Geboren: 05.12.2015
Größe: 42cm
HD: A1
Patella: Grad 0
Augen: frei
Wesen: sehr gut
Standard: sehr gut

Gioja vom Elbenwald

Im Sommer 2018 durften sich Gioja und Enyo schon einmal beschnuppern. Sie beide konnten sich von Beginn an gut riechen.

 

Tagebuch

Wir verabschieden uns von unseren Welpen

Fleischfresser

Nachdem wir uns draußen ausgetobt haben, gab es zum ersten Mal Tatar zu fressen. Wir haben alle erst ganz vorsichtig aus der Hand gefressen, aber schon heute gab es das Futter aus dem Napf.

Juhu, tolles Wetter

Die Woche fängt toll an. Heute war schönes Wetter und wir durften im Außengehege toben. Jetzt sind wir richtige Flitzer geworden und unsere Koordination klappt auch immer besser.

Umzug ins Wohnzimmer

Jetzt sind wir 4 Wochen alt und sind ins Wohnzimmer gezogen. Von den alltäglichen Geräuschen lassen wir uns nicht stören. Das Klappern der Teller, der Staubsauger, der Thermomix und der Fernseher erschrecken uns nicht. Im Gegenteil, wir verstehen die Geräusche als Einschlafmusik.

Cinderella ist die Kleinste mit 940g

Ich liebe dich

Es ist schön einen Freund zu haben

Captain ist unser Schwergewicht mit 1630g

Mutig auf neuen Wegen

Schau mir in die Augen, Kleines, und sag wer du bist

Cassiopeia wiegt auch 1390g

Ich bin ganz die Mama

Ignorieren ist die beste Verteidigung

Chopine wiegt 1110g

Ich bin schon flink auf den Beinen

Kuscheln ist schön

Calypso wiegt schon 1390g

Ich bin ganz mutig!

Sag ich doch, lieber Tiger!

Wir entdecken uns

Heute sind wir genau 2 Wochen alt. Wir haben alle unsere Augen auf und jeder hat so seine Lieblingsbeschäftigung. Captain schläft am liebsten auf dem Rücken. Chopin nuckelt gerne an seinem Pfötchen, Cinderella kommt zu uns und will mit uns spielen, Calypso läuft gerne in der Kiste herum und ich, Cassiopeia schmatze gerne beim trinken.

Wir öffnen die Augen

Heute habe ich, Calypso, als erste durch meine Augen geblinzelt. Alles war so unscharf und viel sehen konnte ich nicht wirklich. Aber abends habe ich gesehen, dass meine Geschwister auch schon blinzeln, alle - außer unser Captain.

Captain

Ich bin der Captain dieses Rudels. Als Letztgeborener verließ ich das warme Schiff meiner Mama. Kräftig und gesund, wie es sich für einen Captain gehört. Ich war und bin der größte von meinen Geschwistern - mal sehen, ob ich ein Kleinelo bleibe.

Chopine

Ich bin Chopine und der dritte Musiker im Wupperrudel. Neben Amadea und Beethoven bin auch ich ein besonderer Welpe im C-Wurf. Mit meinem weißen Haarkleid erkennt man mich immer sofort. Ich bin außerdem die Zweitkleinste im Wurf. 

Cinderella

Ich bin Cinderella. Gerufen werde ich Cindy. Wer das Märchen von Aschenputtel kennt, weiß auch dass Cinderella am Ende eine Prinzessin wird. Ich werde jetzt schon wie eine Prinzessin behandelt und bin wunderschön mit meinem weißen Kragen und den weißen langen Beinchen.

Calypso

Ich bin Calypso, genannt nach einer Meernymphe aus der griechischen Mythologie. Gerufen werde ich Cally. Ob ich gerne ins Wasser gehe, wird sich zeigen. An sich ist der Elo ja eher wasserscheu. Mein Haarkleid ist ganz schwarz und ich habe weiße Beinchen und eine weiße Rutenspitze.

Cassiopeia

Ich bin Cassiopeia. Genannt werde ich Cassy, nach meiner lieben Oma. Mein Name kommt von einem Sternenbild. Du kannst es am Himmel immer sehen, es sieht wie ein W aus. Meine Menschenmama sagt, dass es bei dem Buch "Momo" eine weise Schildkröte gibt, die Cassiopeia heißt. Schauen wir mal, ob ich weise werde.
Erkennen kannst du mich an meinem schmalen weißen Kragen und dem weißen Fleck auf meinem Näschen erkennen.

Stolze Mama

Nachdem ich die Geburt locker als Profi gemeistert habe, habe ich nun immer all meine Babys um mich herum. Sie trinken gut und nehmen zu. Nachts schlafen wir, also ich nicht, denn ich passe ja immer auf, dass ich alle Wuppis warm halte. Aber meine Kinder sind so ruhig, dass sogar ich manchmal einnicke.

Wir sind glücklich

Unsere Gioja hat uns heute fünf süße Welpen geschenkt. Die kleine Mama hat nun alle Pfoten voll zu tun, um ihre Rasselbande zu putzen, zu säugen und zu lieben. Wir sind stolz auf Gioja.

Hochzeit

Heute war ich ganz aufgeregt, denn meine Leinenhalter hatten mir mein Hochzeitsgeschirr angezogen. Diesmal ging es nach Langwedel zu meinem neuen Lover "Enyo". Kaum angekommen hörte ich Enyo schon das Hochzeitslied singen und dann sah ich ihn: meinen Traummann im schwarzen Frack. Er forderte mich wie ein Gentleman auf und wir tanzten verliebt unseren Hochzeitstanz.